feierlicher Volkstrauertag

Mit Marsch, Choral und Lied sind es zwar nur drei Stücke zum Volkstrauertag, aber in unwirtlichem Wetter ist das auch für Bläser eine Herausforderung, die wir heute sehr gut gemeistert haben. So war auch unser letzter „Außeneinsatz“ dieses sehr feierlich.

grandioses Konzert

Am Sonntag spielten wir zum ersten Mal ein Kirchenkonzert in St. Peter und Paul. Wir sind da ja öfter musikalisch tätig, aber meist von der Empore aus und damit nicht sichtbar. Diesmal scharten wir uns um den Altar und boten eine Stunde konzertante Stücke. Das zahlreiche Publikum war sehr angetan und wollte unbedingt eine Zugabe. […]

rüstiger 90er

Unser Gründungsmitglied und langjähriger Vorstand Martin Holzner hat am Wochenende seinen 90. Geburtstag gefeiert. Da gab es natürlich ein Standerl von der Blaskapelle, auch wenn es winterliche Temperaturen hatte. Ohne Dirigieren kam der Jubilar nicht davon und er machte es richtig gut.

kalt, aber festlich

Zur Gräbersegnung heute im Friedhof war es ziemlich kalt. Das hat dem Klang und der Intonation aber nicht geschadet und mit Trauermarsch und drei Chorälen konnten wir einen festlichen Rahmen schaffen.

kompakt und klangvoll

Heute spielten wir den Auftakt zur Diskussionsveranstaltung „Lebenswerte Entwicklung des 24. Stadtbezirks?“ im Zech-Hof. Aufgrund einer Beamerpräsentation während unseres Spielens konnten wir nur etwa die Hälfte der Bühne nutzen. So saßen wir sehr kompakt. Der Klang war aber trotzdem sehr gut und die Stücke wie immer hörenswert.

Wiesnzelt 6 und für heuer Abschluss

Die Wiesn neigt sich dem Ende zu und auch das Wiesnzelt im Löwenbräukeller macht nun die Türen zu. Aber vorher durften wir noch einen coolen Abend mit einem motivierten und  begeisterungsfähigen Publikum genießen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Schwaben-Bayern-Hochzeit pur

Wenn ein Flügelhornist aus dem Allgäu ein nettes Mädl aus Oberbayern trifft, ergibt das manchmal eine interessante Kombination von Blaskapellen und das war heute so. Wir spielten den Kirchenzug gemeinsam mit der Blaskapelle Pfaffenhausen und es funktionierte auf Anhieb, genauso wie das Spalier zum Kirchenauszug.

Wiesnzelts Fünfte

Auch Richtung letztes Wiesnwochenende war der Löwenbräukeller wieder gut gefüllt und zu unserer Blasmusik standen die Gäste bereits auf den Bänken. So haben wir das gern und spielen mit noch mehr Motivation auf der Bühne. Die schönen Stücke helfen natürlich auch dazu.

Wiesnzelt, die vierte

Auch am Samstag war wieder internationales Publikum im Wiesnzelt im Löwenbräukeller und es war auch blasmusikaffin. Es gab Applaus, es wurde gesungen, es wurde getanzt. Die Stimmung war ideal, auf der Bühne und im Saal.

Wiesnmitte

Es geht auf die Mitte der Wiesn zu und im Löwenbräukeller wird es auch gedrängter. Auf der Bühne ist noch etwas Platz, so dass wir unsere Blasmusik gut präsentieren können. Die Gäste genießen und sind mit Begeisterung dabei. So kann es weitergehen.