Volkstrauertag im Schneeregen

Der kurze Marsch von der Kirche bis zum Kriegerdenkmal kann auch unangenehm sein bei Wind und Schneeregen, der heuer pünktlich nach dem Gottesdienst eingesetzt hat. Unerschrocken spielten wir trotzdem noch einen schönen Choral und zum Abschluss den „Kameraden“, unterstützt von den Feldmochinger Böllerschützen.

Viele Vorhänge für den Geisterbräu

Lang anhaltender Applaus hat die fünfte Aufführung des Geisterbräus vom Feldmochinger Volkstheater gekennzeichnet. Auch während der Vorstellung lebte das Publikum das Stück mit allen Facetten intensiv mit und lauschte bei den Umbaupausen aufmerksam unserem Musizieren.

Feierlicher Martinszug

Nach der Andacht in der Kirche und dem Laternenzug am Seeweg wurden die wackeren Laternenträger im Pfarrgarten von Martinsliedern empfangen. Pfarrer Rütsche segnete am Feuer die Martinsgänse aus Lebkuchenteig, die dann ver- und geteilt werden konnten.

Geister haben Kondition

Auch die vierte Vorstellung war ausverkauft. Der Geist vom Unterbräu hat nicht nur selbst Kondition, sondern animiert offensichtlich auch das Publikum. Die kleine Besetzung bewährt sich für die Umbaupausen zwischen den Bildern und macht durchaus Spaß!

Begeisterung im Geisterbräu

Auch die dritte Vorstellung des Feldmochinger Volkstheaters war ausverkauft und die Gäste hatten nicht nur große Freude am hervorragenden Spiel der Schauspielerinnen und Schauspieler, sondern auch an unserer gepflegten Umbaupausenmusik.

Geisterbräu – die Zweite

Der Geist vom Unterbräu geht wieder um im Dachstuhl und wir begleiten das Publikum wieder durch die Umbaupausen der sechs Bilder im Feldmochinger Volkstheater.

gelungene Premiere

Ein vollbesetzter Theatersaal im Augustinum, 25 Mitwirkende auf der Bühne, 50 Jahre Spielleiter Georg Hölzl, 60 Jahre Bühnenjubiläum, 100 Inszenierungen, 5 Reden und 6 Musikanten. Das sind die Eckdaten einer komplett gelungenen Premiere des Feldmochinger Volkstheaters am Samstag mit dem Stück „Der Geisterbräu“. In einer für uns eher unüblichen Kleinbesetzung mit sechs Leuten spielten wir […]

Gräbersegnung

Feierlich ging es mit einem Trauermarsch zur Aussegnungshalle und mit zwei klangvollen Chorälen umrahmten wir die Segnung des Weihwassers, das dann zur Gräbersegnung verteilt wurde.

Doppeljubiläum

Am Samstag feierte die Firma BTU Hartmeier ein doppeltes Jubiläum. Sowohl die Firma selbst, wie auch der Firmenchef wurden 70 Jahre alt. Auf dem Firmengelände war alles fein herausgeputzt für diesen besonderen Anlass und die zugehörige Feier. Als Überraschung kamen wir dann auch dazu und in gewohnter Tradition durfte bzw. musste der Jubilar einen Marsch […]

Das Wiesnzelt – Finale

Am Samstag war der Saal wie erwartet wieder voll und diesmal auch mit vielen Blasmusikfreunden. Diese hatten sichtbar und hörbar Freude an unseren Stücken, die Stimmung war von Anfang an super. Das war ein schönes Ende der diesjährigen Wiesnzelt-Serie. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.