Über Uns

Die Blaskapelle Feldmoching e.V. – ein Kurzportrait.

wurde im Jahre 1965 gegründet und ist inzwischen im Norden Münchens zu einer festen und anerkannten kulturellen Einrichtung geworden. Die ca. 35 Amateurmusiker/Innen pflegen das Repertoire bestehend aus bayerischer / böhmischer Blasmusik, konzertante sowie kirchliche Musik. Die zahlreichen Auftritte strecken sich von Heimat- und Unterhaltungsabenden über kirchliche Anlässe hin zu konzertanten Aufführungen im Großraum München. Die Blaskapelle ist bei Auftritten in originaler Miesbacher Tracht gekleidet.

bk_feld_content_gruppe2

Die Blaskapelle Feldmoching e.V. – eine Chronik.

Wenn man Feldmoching nicht genauer kennt, fällt einem bei genauerer Betrachtung der historischen Daten auf, daß es sich bei dem Stadtteil mit sympathisch traditionellem ober-bayerischen Dorfcharakter im Münchener Norden um mehr handelt, als nur um ein Naherholungsgebiet mit eigenem Autobahndreieck.

Um das Jahr 500 wurde Feldmoching von bajuwarischen Siedlern gegründet und entwickelte sich rasch als Hauptort im heutigen Münchener Norden. Das ländliche Schaffen war seit Bestehen des eigenständigen Dorfes immer schon von enger Verbundenheit zu Brauchtum und bayerischer Tradition geprägt. Denkt man heute an München, gehört Feldmoching ganz selbstverständlich als Teil zum Ganzen. Schlägt man jedoch in Geschichtsbüchern nach, so stellt man tatsächlich fest, daß vor der Gründung der Stadt München im Jahr 1158, Feldmoching bereits längst existierte und man nicht zuerst die große Stadt vor dem kleinen Dorf kannte. Fast könnte man es mit den Worten von Uderzo und Goscinny, bzw. einem nett gemeinten Augenzwinkern sagen: … ganz München? Nein, ein kleines Dorf leistete heftigen Widerstand! …, bevor es 1938 in die Stadt München eingemeindet wurde. Feldmoching gehört heute zum 24.ten Münchener Stadtbezirk und bildet zusammen mit dem benachbarten Hasenbergl den zweitgrößten Bezirk Münchens.

Neben der neugotischen Kirche aus dem Jahr 1893 und dem Maibaum, welche lokal gesehen das Zentrum des Dorfes darstellen, bilden unterschiedliche Veranstaltungen kulturelle Höhepunkte im Eventkalender des Dorfes, bzw. auf regionaler Ebene. Neben dem Feldmochinger Hoagartn und den Auftritten des Trachtenvereins Riadastoana, bietet die 1965 gegründete Blaskapelle Feldmoching bei allen Heimat- und Unterhaltungsabenden ein musikalisches Highlight bayerischer Blasmusik-kunst.

In der bald 50jährigen Geschichte der Blaskapelle konnten aber auch internationale Erfolge gefeiert– und bleibende Erinnerungen gesammelt werden. Die Blaskapelle wurde 1982 vom Deutschen Musikrat aus Bonn zur Fußball WM nach Spanien eingeladen und durfte dort vor einem internationalen Publikum mit Märschen, Polkas und Walzer aus der Konzertmappe den kulturellen Teil gestalten. Auch in Schottland wurde man aufgrund des 25jährigen Jubiläums der beiden Partnerstädte zum weltberühmten Edinburgh Military Tatoo eingeladen, wo man sich mit professionellen Musikkapellen und Brass Bands aus allen Kontinenten auf dem Exerzierplatz vor dem Edinburgh Castle die Ehre gab.

Die ca. 35 in Miesbacher Tracht gekleideten Amateurmusiker/Innen pflegen bei allen Auftritten stets ein großes Repertoire aus bayerischer/ böhmischer Blasmusik, konzertanter sowie kirchlicher Musik.

bk_feld_content_gruppe3

Liebhaber bayerischer Blasmusik sollten sich unbedingt bereits jetzt zwei Termine vormerken:

Auf geht’s zum Dorfabend!

2018 fällt der Dorfabend aufgrund Bauarbeiten leider aus!

Traditioneller Feldmochinger Dorfabend mit musikalischen und kulinarischen Darbietungen im Strietzlhof, Feldmochinger Straße 392.
(1) Alle Informationen zum Dorfabend.

Das Frühjahrskonzert der Blaskapelle Feldmoching am 14.04.2018 Pfarrsaal, St. Peter und Paul, Feldmochinger Straße 401
(2) Alle Termine im Überblick.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bald als Gast bei einem unserer Auftritte begrüßen zu dürfen!

 

bk_feld_content_gruppe1

Übrigens die Blaskapelle Feldmoching gibt es mittlerweile auch TO GO oder für den heimischen CD-Spieler.
(3) Jetzt bestellen!