Wechselwetter beim Pfarrfest

Der Namenspatron, der auch für’s Wetter zuständig wäre, ist dem Pfarrfest irgendwie nicht mehr so hold. Während des Gottesdienstes hat es richtig kräftig geregnet und danach nur wenig nachgelassen. So musste der Frühschoppen im Pfarrsaal stattfinden, wo natürlich weniger Leute Platz finden wie im Pfarrgarten. Erst am Nachmittag konnten wir im Pfarrgarten spielen, wo es wesentlich angenehmer war, weil nicht so schwül-feucht. Der Spielfreude hat es aber keinen Abbruch getan, auch wenn nicht so viele Leute da waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.