Titanic-Feeling beim Pfarrfest

Während des Gottesdienstes und des Frühschoppens war es extrem heiß und schwül. Nach der Mittagspause wurde es kaum besser. Aber nach dem Kaffeetrinken wurden die Wetterberichte doch bestätigt und im Regen verließen viele Gäste das Pfarrfest von St. Matthäus in der Eduard-Spranger-Straße. Mehrere muntere Häuflein hatten aber Plätze unter Pavillons ergattert und blieben sesshaft. So testeten wir die Regentauglichkeit des Lavazza-Schirms auf der Bühne, setzten uns enger zusammen und spielten unverdrossen weiter. In ersten Ansätzen hatte die Szenerie etwas von der Titanic…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.